Aktuelles

Der Weg zur DOSB Lizenz-Modelljahr 2021

26. November 2020 | Aktuell

zum neuen Bildungsjahr 2021 starten wir mit dem Modelljahr der DOSB-Lizenzausbildung ÜL- C Breitensport sportartübergreifend.

Weitere Infos erhalten Sie hier: https://www.ksb-ammerland.de/bildung/

Sonder-Förderprogramm für die Jugendarbeit im Sport in Coronazeiten

18. November 2020 | Aktuell

Sonder-Förderprogramm für die Jugendarbeit im Sport in Coronazeiten

Die Sportjugend und der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen e.V. haben in Abstimmung mit dem Nds. Ministerium für Inneres und Sport kurzfristig für den Zeitraum 12. November bis 31. Dezember 2020 aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen ein Sonder-Förderprogramm für Maßnahmen der Jugendarbeit in Präsenz oder online aufgestellt.

Bei Rückfragen zur Antragstellung können Sie sich an Karsten Täger, 0511 1268 154, ktaeger@lsb-niedersachen.de oder Britta Nordhause 0511 1268 256, bnordhause@lsb-niedersachsen.de wenden.

Kinder und Jugendliche sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Junge Menschen brauchen Lern-, Erfahrungs- und Freiräume zur Persönlichkeitsentwicklung. Sie brauchen, neben digitalen Angeboten der Jugendarbeit, auch direkte Kontakte – den Austausch mit Menschen ihrer Altersgruppe sowie älteren Vertrauenspersonen außerhalb familiärer Zusammenhänge und im Sportverein. Aktivitäten der Jugendarbeit im Sport bieten ihnen die Möglichkeit, ihre persönlichen Fähigkeiten und soziale Kompetenzen zu erleben und zu erweitern.

Mit den jeweiligen Maßnahmen darf jeweils erst nach Fördermittelzusage der Maßnahme durch die Sportjugend Nds. begonnen werden.

Freundliche Grüße

Sportjugend im LandesSportBund Niedersachsen e. V

A. Frank-Michael Mücke

Abteilungsleiter Sportjugend

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10

30169 Hannover

Telefon: 0511 1268-183

Telefax: 0511 1268-4183

E-Mail: fmmuecke@lsb-niedersachsen.de

Internet: www.lsb-niedersachsen.de

www.sportjugend-nds.de

Online Seminar “Sicherheit auf Sportanlagen” am 23.11.20

12. November 2020 | Aktuell

am 23.11.2020, 18.00 – 20.00 Uhr online

Anmeldung unter Angabe des Namens und Vereins/Institution und Kontakt-E-Mailadresse bis zum 22.11.2020 per E-Mail an bwerdermann@lsb-niedersachsen.de.

Technische Voraussetzung für die Teilnahme am Online-Seminar ist ein internetfähiges Endgerät (z.B. PC, Laptop, Tablet) mit Lautsprecher/Kopfhörer.

Alle weiteren Informationen bekommen Sie nach der Anmeldung per E-Mail zugesandt.

Sporttreiben ist grundsätzlich gesund, aber auch hier können Unfälle passieren! Dabei kann auch die Sportanlage Ursache für einen Unfall sein. Sicherheit auf den vereinseigenen Sportanlagen ist eine Managementaufgabe und gehört in den Verantwortungsbereich des Vereinsvorstands. Unterstützung findet er bei den Übungsleiter*innen, Trainer*innen und weiteren Beschäftigten, die die Anlagen regelmäßig nutzen. Aufgabe aller ist es, Mängel, die gefährlich oder gesundheitsschädlich sein können, frühzeitig zu erkennen. Hierbei hilft ein Sicherheitsmanagementsystem, das im Rahmen des Online-Seminars vorgestellt wird.

Die Themenkomplexe des Seminars umfassen die Aufgaben und Verantwortungsbereiche des Vorstands/Sicherheit als Vorstandsaufgabe, Vorschriften zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit/Überprüfungsintervalle, Gefährdungsbeurteilungen, Begehungen, praktische Beispiele, der Aufbau eines Sicherheitssystems mit internen und externen Kräften, die Unterweisung von Mitarbeitenden und die Erstellung individueller To-Do Listen

Das Thema wird durch die Stiftung Sicherheit im Sport vorgestellt. Nutzen Sie das Expertenwissen der Referent*innen, um während der Veranstaltung auch Ihre persönlichen Fragen per Chat-Funktion stellen zu können.

Information an LFV/SB – Bildungsveranstaltungen

5. November 2020 | Aktuell

Unter folgendem Link stellt der LSB  aktuelle Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Verfügung:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html#Corona_FAQ_Rubriken

Insbesondere der Hinweis zu den Bildungsveranstaltungen im Sport bedeutet, dass Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen weiterhin durchgeführt werden können.

Zudem ist die sportliche Jugendarbeit nach SGB VIII und § 11 zulässig, die entsprechenden Regelungen sind zu beachten.

Der LSB wird seine Maßnahmen weiterhin grundsätzlich anbieten. Je nach Ausrichtungsort und dem jeweiligen lokalen Infektionsgeschehen wird den Ausrichtern dringend empfohlen, die entsprechenden Absprachen mit den zuständigen Gesundheitsämtern zu führen. Weiterhin wird das Vorhandensein eines Hygienekonzeptes für den Veranstaltungsort vorausgesetzt.

Neue Niedersächsische Corona-Verordnung ab 2.11.2020

31. Oktober 2020 | Aktuell

Der Landkreis Wesermarsch gibt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus bekannt; 30 10 2020 Coronavo Nds Mit Unterschrift.

Diese Verordnung tritt am Montag, den 02.11.2020 in Kraft und steht auf der Homepage des des Landkreises Wesermarsch als Download zur Verfügung. Im Paragraph 10 Nr. 1 Ziffer 7 und 8 sind die Ausführungen, die den Sport betreffen:

7. Angebote des Freizeit-und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen, wobei die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in diesen Sportanlagen zulässig bleibt

8. Saunen, Thermen, Schwimm- und Spaßbäder, Solarien, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen

Damit ist ab 02.11.2020 sämtlicher Sport, außer Individualsport mit einer weiteren Person nicht mehr erlaubt !

 

Sportalltag mit Corona – “LSB-Hotline” unterstützt

Der LSB hat zu den Folgen der Corona-Krise eine „LSB-Hotline“ eingerichtet. LSB-Beschäftigte beantworten Fragen rund um den Sportbetrieb in Sportvereinen, bei Landesfachverbänden und Sportbünden oder vermitteln an Experten weiter. Die LSB-Hotline ist erreichbar von Montag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0511 1268 210. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, falls ein persönliches Gespräch nicht möglich ist. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Fragen telefonisch zu stellen, senden Sie eine E-Mail an: info@lsb-niedersachsen.de

Wichtig  —– Wichtig —–Wichtig

29. Oktober 2020 | Aktuell

Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten haben gestern die beabsichtigten Maßnahmen zur Begrenzung der Fallzahlen im Rahmen der Corona Pandemie  präsentiert.

So wird auch der Sportbetrieb wieder betroffen sein. Näheres oder die Betroffenheit der einzelnen Sportarten kann aber erst nach Veröffentlichung einer neuen Verordnung gesagt werden. Aus dem bisher bekannten ist derzeit  von folgenden Regelungen ab dem 02.11.2020 auszugehen: 

Der Sportbetrieb in und auf privaten und öffentlichen Sportstätten wird verboten (es ist daher damit zu rechnen, dass ab kommenden Montag die Kommunen die Sporthallen, Stadien  schließen werden). Ebenso ist davon auszugehen, dass alle Schwimmbäder geschlossen werden

Der Kreissportbund Wesermarsch wird Sie auf dieser Homepage aktuell über die neue Verordnung in Kenntnis setzen und auch alle aktuelle Informationen des Landessportbundes in dieser Sache zeitnah veröffentlichen.

aktuelles Infektionsgeschehen / DOSB Hygienestandard

26. Oktober 2020 | Aktuell

Das aktuelle Infektionsgeschehen erforderte Veränderungen der Corona-Verordnung, die den Sportbetrieb aber weiterhin nahezu unverändert zulassen. Eine sehr gute Orientierung bietet dabei folgende Datei, in der der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Hygiene Standards definiert bzw. zusammenfasst: DOSB Hygiene Standards 22 10 2020 Vom LSB

Die Verantwortung liegt aber bei jedem Vereinsmitglied, bei jedem Sportverein, jedem Sportbund und jedem Landesfachverband, mit Augenmaß die richtigen Schritte zu wählen, um den Schutz der Gesundheit weiterhin an erste Stelle zu setzen.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir alle auch weiterhin risikolos Sport treiben können und gleichzeitig auf unsere Gesundheit achten.

Regelungen zum Wettkampfbetrieb:

In der Corona-Hotline sind beim LSB zahlreiche Anfragen eingegangen, die sich auf den Wettkampfbetrieb in verschiedenen Sportarten beziehen. Gerade mit Blick auf zunehmende Hotspots und mögliche regionale Sportverbote in einzelnen Regionen empfiehlt der LSB den Landesfachverbänden, unkomplizierte Regelungen zu ermöglichen, um Wettkämpfe und Punktspiele coronabedingt abzusagen. Strafzahlungen für Spiel und Wettkampfabsagen, wie sie von einzelnen Landesfachverbänden praktiziert werden, wird als unangemessen empfungen.

 

Kreissporttag 2020 aufgrund Corona abgesagt und auf Anfang 2021 verschoben

17. September 2020 | Aktuell

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde!

Die Corona-Krise beeinflusst nach wie vor das Leben bei uns in der Wesermarsch. Nach einer kurzen Erholung und einer Phase ohne Neuinfektionen, steigen die Zahlen wieder erheblich an. Auch in der Wesermarsch sind die Zahlen der Neuinfektionen wieder gestiegen. Wie sich die Zahlen aufgrund der Urlaubsrückkehrer und des Schulbeginns in Niedersachsen weiter entwickeln werden, bleibt abzuwarten und hängt letztlich von der Einhaltung der vorgegebenen Maßnahmen und des einsichtigen Verhaltens aller Menschen ab.

Mit Schreiben vom 06.04.2020 haben wir unseren geplanten Kreissporttag am 07.05.2020 aufgrund eines Versammlungsverbotes gemäß den damaligen Allgemeinverfügungen des Landkreises und den Verordnungen zu CoVid-19 des Landes Niedersachsen verschieben müssen. Aufgrund unserer
Satzung sind wir verpflichtet, jährlich einen Kreissporttag abzuhalten. Die neuerliche Entwicklung und die Tatsache, dass zu einem Kreissporttag Vertreter aus 134 Sportvereinen und Fachverbänden sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung zusammenkommen, hat den Gesamtvorstand des Kreissportbundes dazu bewogen, den Kreissporttag 2020 gänzlich abzusagen.  Wir möchten mit dieser Absage ganz einfach sicherstellen, dass nicht wir diejenigen in der Wesermarsch sind, die eine großflächige Infektionswelle durch den Kreissporttag verursachen könnten.

Der Beschluss wird gedeckt durch ein Gesetz der Bundesregierung zur Abmilderung der Folgen   der COVID19-Pandemie im Zivil- Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27.03.2020. Gemäß § 5 dieses Gesetzes bleiben die Vorstandsmitglieder auch nach Ablauf der Amtszeiten bis zur Bestellung eines Nachfolgers im Amt.  § 7 abs. 5 des Gesetzes weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dieser Ausnahme jedoch nur um Versammlungen handelt, die im Jahre 2020 stattfinden müssten.

Der nächste Kreissporttag ist

Startschuss “Ehrenamt überrascht”

16. September 2020 | Aktuell

Startschuss „Ehrenamt überrascht“ :

wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass die Aktion „Ehrenamt überrascht“ in die dritte Runde geht.  Engagierte, die eine Überraschung bekommen sollen, können direkt in der KSB Geschäftsstelle vorgeschlagen werden, wir reichen die Nominierten an die Sportregion weiter. Der Aktionszeitraum ist vom 11.09. – 31.01.2021

Im letzten Jahr wurden von euch über 500 Überraschungen durchgeführt (Eindrücke unter www.vereinshelden.org). Was für ein unfassbar tolles Ergebnis, vielen Dank dafür an euch!