Sportabzeichen

Die Fitness-Medaille – Bedingungen und Termine

Der Mensch fühlt sich wohl, wenn sein Körper wohlauf ist. Fit sein, dieser Zustand kommt nicht von alleine. Für den Erhalt der Fitness sollte man etwas tun!

Seit 2013 gibt es für das Deutsche Sportabzeichen neue Bedingungen. Der Leistungskatalog des Fitnessordens wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Nach den ersten Erfahrungsjahren haben “Prüflinge” und “Prüfer” in den meisten Fällen positiv darauf reagiert. Für manche sind es auch neue Herausforderungen, weil nun bei jedem Erwerb des Sportabzeichens um Gold, Silber oder Bronze “gekämpft” werden kann.

Die alte Praxis, nach 5,10 15, 20, 25-maligen Erfüllen dieser Bedingungen besonders ausgezeichnet zu werden, gilt weiterhin. Einige Sportler in der Wesermarsch konnten diese Herausforderung schon 50 Mal und mehr erfüllen!

Am besten wäre es, einmal im Jahr das Deutsche Sportabzeichen machen und sich vorher gezielt auf die fünf Übungen vorzubereiten. Einmal in der Woche trainieren ist schon gut, zweimal 45 bis 60 Minuten wären besser.

Sie wollen sich auf Ihr Sportabzeichen vorbereiten?
Die Sportabzeichen Obfrauen und -männer Eurer Vereine erteilen hierzu nähere Auskünfte.

Es wäre sehr schön, wenn noch mehr Kinder und Jugendliche, aber auch Familien und Senioren erkennen, dass das Sportabzeichen eine gute Sache für ihre Gesundheit ist.  Nehmen Sie teil, mit etwas Training wird der Erfolg sich von selbst einstellen.

Ehrungen Sportabzeichensaison 2020:

Rückblick auf die Saison 2019 sowie Änderungen 2020: DSA Rückblick 2019 Änderungen 2020

Laufzettel 2020: Laufzettel 2020 Alle

Die nächste Sportabzeichen – Prüferschulung ist vorbehaltlich Corona am Samstag, den 8. Mai 2021 vorgesehen

 

Achtung:  Coronabedingte Erleichterung beim Schwimmen 2020:

Unser Einsatz beim DOSB bezüglich der coronabedingten Einschränkungen beim Schwimmen in 2020 scheint tatsächlich nun Gehör gefunden zu haben ! Auch aufgrund des erneuten Teil-Lockdown ab 2. November, bei dem vor allem auch die Schwimmbäder betroffen sind, hat sich der DOSB in Absprache mit dem DSV zu folgenden Maßnahmen entschlossen  (siehe auch:  www.deutsches-sportabzeichen.de):

  • Um den Nachweis der Schwimmfertigkeit oder auch die Schwimmdisziplin in den Gruppen Ausdauer und Schnelligkeit zu erfüllen, erhalten alle die Möglichkeit, dies bis zum 30. Juni 2021 nachzuholen und auf der Prüfkarte für 2020 einzutragen. Diese kann dann bei uns, dem KSB Wesermarsch e.V. , eingereicht werden und es erfolgt die Beurkundung für 2020.  Hiermit wollen wir allen Absolventen, die bis jetzt schon Leistungen für 2020 erbracht haben und denen nur noch Leistungen im Schwimmen fehlen, das Ablegen auch für das Jahr 2020  ermöglichen.
  • NUR für Bewerbungen (Polizei, Zoll, Feuerwehr etc.): Eine Ausnahme betrifft die Notwendigkeit der Vorlage des Deutschen Sportabzeichens bei einer Bewerbung. Hier soll die vom DOSB beim ersten Lockdown empfohlene Sonderregelung angewandt werden:  Wir empfehlen,  die Anerkennung des Schwimmnachweises aus dem Kinder- und Jugendbereich,  eine längere Anerkennung des Nachweises im Erwachsenenbereich oder  eine Anerkennung von   älteren Schwimmabzeichen. Es gilt aber weiterhin grundsätzlich, dass, sollte jemand noch nie zuvor nachweislich geschwommen sein, es auch in dieser schwierigen Zeit keine Verleihung eines Deutschen Sportabzeichens geben kann.

Alle Infos auch unter: www.deutsches-sportabzeichen.de

Das DSA-Bearbeitungsprogramm von der Firma Naumann soll dementsprechend angepasst werden.

Wir hoffen, dass damit auch den Absolventen geholfen ist, denen nur noch das Schwimmen bzw. der Nachweis der Schwimmfähigkeit für 2020 fehlt !

 

Auswertung Sportabzeichenwettbewerb Schulen 2019 / Spende OLB 1.500,– Euro

Sport leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung und körperlichen Fitness, sondern soll insbesondere auch Spaß und Freude machen, Teamfähigkeit stärken und so den Grundstein für das lebenslange Sporttreiben legen. So hat der Erwerb des Deutschen Sportabzeichens an niedersächsischen Schulen eine lange Tradition.

Seit vielen Jahren gehört der LandesSportBund Niedersachsen (LSB) bundesweit zu den führenden Sportorganisationen, wenn es um die Statistik der abgelegten Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche geht.

Einen wesentlichen Anteil daran haben die Schulen, denn die überwiegende Zahl der Kinder und Jugendlichen legen ihre Sportabzeichen im Rahmen des Sportunterrichts oder bei eigens für die Abnahme organisierten Veranstaltungen ab.

Der jährlich vom LSB Niedersachsen gemeinsam mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und der Sparkassen in Niedersachsen ausgeschriebene Sportabzeichen-Schulwettbewerb sorgt bei den Schülerinnen und Schülern dabei für zusätzliche Motivation. Bei diesem landesweiten Wettbewerb in 8 Wertungsgruppen mit insgesamt 35.002 Schülerinnen und Schülern konnten sich im vergangenen Kalenderjahr 3 Schulen aus der Wesermarsch erfolgreich platzieren:

  1. Platz in Gruppe A (Grundschulen): Grundschule Abbehausen
  2. Platz in Gruppe B (Grundschulen): Grundschule Süd Nordenham
  3. Platz in Gruppe E (Sekundarstufen): Oberschule Am Luisenhof

Neben dem vorgenannten landesweiten Wettbewerb hatte der Kreissportbund Wesermarsch die Idee, auch einen Schulwettbewerb innerhalb der Wesermarsch, den sogenannten „internen“ Schulwettbewerb ins Leben zu rufen. Mit der Oldenburgischen Landbank konnte ein heimischer Sponsor gefunden werden, der diesen regionalen Schulwettbewerb mit jährlich 1.500 € fördert. Für die Schulen der Wesermarsch bedeutet dies, dass für jedes erzielte Sportabzeichen 1 € aus dem Fördertopf gezahlt wird. Die restlichen Fördergelder werden abschließend als Preisgeld, aufgestockt vom Landrat des Kreises Wesermarsch, ausgelobt.

Auch im abgelaufenen Jahr 2019 beteiligten sich wiederum 14 Schulen aller Schulformen an diesem internen Sportabzeichen-Schulwettbewerb innerhalb der Wesermarsch. Bewertet wurden die erzielten Sportabzeichen im Verhältnis zur Klassenstärke. Dabei stechen 3 Schulen der Wesermarsch besonders hervor:

  1. Grundschulen Klassen 1-2: Grundschule Abbehausen
  2. Grundschulen Klassen 3-4: Grundschule Abbehausen
  3. Sekundarstufen: Oberschule Am Luisenhof
  4. Einziges Gymnasium: Gymnasium Lemwerder

Die genannten Gewinner zeichnen sich dadurch aus, dass sie bereits seit Jahren mit großer Konstanz und großem Engagement am Sportabzeichen Schulwettbewerb teilnehmen. Das gilt besonders für die Oberschule Am Luisenhof, die zudem erneut die meisten Sportabzeichen erzielte (214).

Dank gilt an dieser Stelle auch den mit Schulen kooperierenden Sportvereinen TuS Jaderberg, TSV Abbehausen, SV Nordenham, Elsflether TB, TUS Schwei und TV Seefeld sowie den überaus engagierten Schulleitern und Sportlehrkräften.

Ein großes „DANKESCHÖN“ gilt insbesondere auch der Oldenburgischen Landesbank für Ihre großzügige Spende, ohne die dieser Wettbewerb nicht möglich gewesen wäre.

Der Kreissportbund bedauert sehr, dass eine entsprechende Würdigung der Leistung in Form einer Präsenzveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Landrat Brückmann, der Oldenburgischen Landesbank und dem KSB Wesermarsch mit Aushändigung der Urkunden und stattlichen Ehren- und Geldpreise leider in diesem Jahr die Corona Problematik nicht zulassen konnte.

Auch in 2020 ist Dank der OLB der Spendentopf wieder mit 1.500,– Euro gefüllt, so dass hiermit unser Apell an die Schulen geht, sich unter Corona-Vorschriften wieder an dem Schulwettbewerb zu beteiligen. Da sich vermutlich in diesem außergewöhnlich anstrengendem Corona-Jahr weniger Schulen beteiligen werden, stehen natürlich für die teilnehmenden Schulen die Siegerchancen und damit auch die Siegerprämien weitaus höher !  Die Schul-Wertungsbögen und weitere Sportabzeichenmaterialien sowie auch Materialkisten zum Ausleihen stehen in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Wesermarsch unter Tel. 04401 858 191  zur Verfügung und können dort angefordert werden. Achtung: Einreichungsfrist für die in 2020 erreichten Sportabzeichen ist der 31.12.2020 !!!

Vielen Dank allen Beteiligten!

KSB Wesermarsch